17. Dezember 2023

Berlin-Premiere

Literatur LIVE im TIPI AM KANZLERAMT
„Sie mich auch ...“ Die hohe Kunst der Beleidigung mit Cordula Stratmann & Bjarne Mädel

Lesung

Nicht zuletzt zum Fest der Liebe greift das Beleidigtsein um sich und nistet sich in unsere weihnachtlich verstimmten Herzen. Wir sind ein großer Club der Beleidigten geworden. Im Straßenverkehr, an der Supermarktkasse, in der Verwandtschaft, in der kleinen und großen Politik, überall sammeln wir kopfschüttelnd Kränkungen ein, ständig will uns einer was ...

Wir beschäftigen uns mithilfe von Dave Eggers und Anton Tschechow u.a. mit der Geschichte der Beleidigung und dem cleversten Umgang mit ihr. Was ist eine gute Beleidigung? Sollte man grundsätzlich zurückbeleidigen? Wie machen wir in der Beleidigerei eine gute Figur? Kann man beim Beleidigen überhaupt gut aussehen? Liebes Schwachmatenpublikum, die dusselige Blondine Cordula Stratmann und der norddeutsche Vollpfosten Bjarne Mädel freuen sich auf Sie!


Cordula Stratmann, in Düsseldorf geboren, ist eine Komödiantin im TV und auf der Bühne. Sie studierte zunächst Sozialarbeit und machte eine Ausbildung zur systemischen Familientherapeutin, bevor sie im Fernsehen Bekanntheit erlangte. Unter anderem über ihre Paraderolle der Annemie Hülchrath im WDR führte der Weg in die „Schillerstraße“. Erfolgreich war Cordula Stratmann auch als Moderatorin und Bestseller-Autorin u. a. von „Sie da oben, er da unten“ und „Danke für meine Aufmerksamkeit“. Cordula Stratmann wurde vielfach ausgezeichnet, darunter der Deutsche Fernsehpreis, die Goldene Kamera und der Bayerische Fernsehpreis.

Weitere Informationen: cordula-stratmann.de

Bjarne Mädel, 1968 geboren, wurde einem breiten Publikum durch sein Mitwirken in der TV-Satire „Stromberg“ und der Krimiserie „Mord mit Aussicht“ bekannt. Für seine schauspielerische Leistung wurde er mehrfach ausgezeichnet. So erhielt er unter anderem für seine Charakterrolle in „Der Tatortreiniger“ zweimal den Grimme-Preis. Gewann 2017 mit „24 Wochen“ beim Deutschen Filmpreis die LOLA in Silber, 2020 den Bayerischen Filmpreis für seine Rolle in dem Kinofilm „25 km/h“ und 2022 sowohl den Grimme-Preis als Hauptdarsteller in „Geliefert“ als auch Regisseur und Hauptdarsteller in „Sörensen hat Angst“.

Weitere Informationen: schauspielerinfo/bjarne-maedel


Eine Veranstaltung von Literatur LIVE  in Kooperation mit LitCologne GmbH / Agentur Maria – Hilft und dem TIPI AM KANZLERAMT.