#niewiederistjetzt

#niewiederistjetzt

Unsere Pflicht: Vielfalt, Freiheit, Demokratie

Als stolzer Teil des Berliner Kunstbetriebs setzen wir mit Leidenschaft ein starkes Zeichen für Vielfalt, eine bunte Gesellschaft und die Wehrhaftigkeit der Demokratie.

Unsere Überzeugung: Freiheit durch Kunst

Kunst braucht Freiheit! Durch unsere vielseitigen Programme repräsentieren wir nicht nur künstlerische Exzellenz, sondern bekennen uns klar zu freiheitlichen demokratischen Grundwerten. Wir sehen es als unsere Pflicht, über den Kunstbetrieb hinaus auf gesellschaftliche Entwicklungen aufmerksam zu machen.

Aktives Engagement: Flagge zeigen für Demokratie

Wir überschreiten die Grenzen der Bühne und beziehen aktiv Position zu aktuellen politischen Themen. Es reicht nicht mehr aus, lediglich gegen alle Formen von Extremismus zu sein – wir stellen uns öffentlich gegen jede Form von Demokratie zersetzenden Tendenzen. Wir zeigen Flagge und bringen unsere Überzeugungen deutlich zum Ausdruck!

Unsere Leidenschaft: Bunt, Divers, Demokratisch

In jedem unserer Programme spiegelt sich die Liebe zur Vielfältigkeit wider. Bunt, divers und demokratisch – das ist unsere DNA. Wir lieben nicht nur das Theater, sondern auch die Werte, die es repräsentiert. Gemeinsam mit unseren diversen Künstler*innen und Ensembles erarbeiten wir Programme, die im Einklang stehen mit unseren Lebenseinstellungen und Grundwerten. Wir setzen auf diese Vielfalt als unser Leitprinzip.

Unsere Botschaft: #niewiederistjetzt

Unsere Überzeugung geht weit über einen simplen Hashtag hinaus – sie ist für uns eine ernsthafte Verpflichtung. Jetzt bedeutet für uns jetzt! Gemeinsam mit unseren Mitarbeiter*innen aus über 20 Nationen stehen wir für eine Gesellschaft ein, die auf Vielfalt, Freiheit und Demokratie basiert.

Wir lieben Demokratie.
Wir lieben Vielfalt. 
Wir lieben Wahlen. 
Wir lieben Freiheit. 
Wir lieben Bunt.
Wir lieben Kultur. 
Wir lieben Diversität. 
Wir lieben Cabaret.

Wir lieben Anders.

#niewiederistjetzt- Wir lieben DEMOKRATIE

Wir betonen unsere Verbundenheit mit dem demokratischen Prinzip und widersetzen uns aktiv politischen Gruppierungen, die die Demokratie untergraben. In Zeiten erstarkender demokratiefeindlicher Kräfte ist es entscheidend, demokratische Werte zu schützen. Liebe zur Demokratie erfordert nicht nur Anerkennung, sondern auch aktives Engagement gegen antidemokratische Tendenzen. Angesichts aufkommender Gefahren setzen wir ein klares Zeichen für die Verteidigung der Demokratie. Nur gemeinsam können wir sicherstellen, dass die Grundpfeiler unserer Gesellschaft intakt bleiben und sie gedeihen kann.

#niewiederistjetzt- Wir lieben VIELFALT

Unsere Theater sind ein lebendiges Zentrum der Vielfalt, das Genregrenzen bewusst überschreitet. Unser Ziel ist es, eine Plattform für verschiedene künstlerische Ausdrucksformen zu bieten und Raum für Diskussionen über aktuelle gesellschaftspolitische Themen zu schaffen. Unsere Besetzungen spiegeln Vielfalt in Hintergründen, Erzählungen und Blickwinkeln wider. So ermöglichen wir es unserem Publikum, sich mit einer breiten Palette von Geschichten zu identifizieren und neue Perspektiven zu entdecken. Gemeinsam mit unseren Mitarbeiter*innen aus über 20 Nationen stehen wir für eine Gesellschaft ein, die auf Vielfalt basiert.

#niewiederistjetzt- Wir lieben WAHLEN

Wahlen sind nicht nur ein Privileg, sondern auch eine Verpflichtung, die das Fundament unserer Demokratie stärkt. Jede Stimme zählt. Indem wir wählen gehen, schätzen wir nicht nur das Privileg der demokratischen Teilnahme, sondern übernehmen auch die Verantwortung, die Zukunft unseres Landes mitzugestalten. Die Vielzahl der Meinungen und Perspektiven, die durch Wahlen zum Ausdruck kommen, formen eine lebendige Demokratie. Wir lieben Wahlen, denn sie sind der Schlüssel zu einer lebendigen und gerechten Gesellschaft. 

#niewiederistjetzt- Wir lieben FREIHEIT

Menschenrechte und eine freiheitliche Grundordnung sind unverzichtbare Pfeiler, die individuelle Entfaltung ermöglichen. Die Kunstfreiheit ist unter anderem Ausdruck dieser Selbstbestimmung. Im Kontrast dazu steht die Gefahr der Anti-Demokratie, die Freiheiten bedroht und den Grundsätzen von Gleichheit und Menschenwürde entgegenwirkt. Die Liebe zur Freiheit erinnert uns daran, dass eine offene demokratische Gesellschaft eine Verpflichtung zur Bewahrung dieser Werte trägt – für eine Welt, in der jeder Mensch in Freiheit und Würde leben kann, egal wie er/sie lebt oder wen er/sie liebt.

#niewiederistjetzt- Wir lieben BUNT

Wir sind ein buntes Theater. Unsere Aufführungen sind ein kreativer Schmelztiegel, in dem die verschiedenen Facetten des Lebens in strahlenden Farben erblühen. In unserem Theater gibt es kein Schwarz-Weiß. Die Farbenvielfalt spiegelt nicht nur künstlerische Kreativität wider, sondern eröffnet auch den Zuschauer*innen einen Raum, in dem sie sich in verschiedenen Aspekten der Inszenierungen wiederfinden können. In unserer bunten Welt gibt es Raum für jeden, unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Alter oder Hintergrund. Wir glauben an die transformative Kraft des Theaters, das Herzen öffnet, Perspektiven erweitert und Brücken zwischen Menschen schlägt. 

#niewiederistjetzt- Wir lieben KULTUR

„Wir lieben Kultur“ Diese drei Worte beinhalten eine Anerkennung und Wertschätzung für das breite Spektrum von Traditionen, Kunstformen und Lebensweisen, die unsere Welt prägen. Die Liebe zur Kultur erstreckt sich über die Grenzen von Bühnen hinaus und durchdringt alle Aspekte des Lebens. Dieser Slogan symbolisiert unsere Offenheit gegenüber unterschiedlichen Geschichten, Musikrichtungen, Sprachen und Bräuchen. Er ist ein Bekenntnis zu Toleranz und ein tieferes Verständnis für die Tatsache, dass die kulturelle Vielfalt das soziale Gewebe unserer Gesellschaft stärkt.

#niewiederistjetzt- Wir lieben DIVERSITÄT

In unseren Berliner Spielstätten setzen wir auf Diversität. Unsere Besetzungen fördern aktiv Vielfalt und repräsentieren diverse Hintergründe, Identitäten und Perspektiven. Das schafft nicht nur eine authentische künstlerische Erfahrung, sondern überwindet auch gesellschaftliche Barrieren. Diese bewusste Entscheidung schafft eine besondere künstlerische Atmosphäre und bietet Raum für vielfältige Erzählungen. Unser Ziel ist es, durch inklusive Besetzungen ein unterhaltsames und gesellschaftlich relevantes Erlebnis zu bieten, in dem sich jede Person willkommen und repräsentiert fühlt.

#niewiederistjetzt- Wir lieben CABARET

„Cabaret“ von John Isherwood feiert dieses Jahr im TIPI AM KANZLERAMT sein 20-jähriges Jubiläum und wirft einen Blick zurück auf die Ereignisse vor knapp 100 Jahren. In einer Zeit gesellschaftlicher Umbrüche und politischer Unsicherheiten während der Weimarer Republik präsentiert das Stück eine beängstigende Parallele zur aktuellen Stimmung im Land. Die gesellschaftlichen Veränderungen, die „Cabaret“ in den 1920er Jahre prägten, finden eine erschreckende Resonanz in unserer heutigen Zeit.  

Die 20-jährige Erfolgsgeschichte des Stücks unterstreicht die dringende Notwendigkeit, sich mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen und gemeinsam eine aufgeklärte und tolerante Zukunft zu gestalten.

#niewiederistjetzt- Wir lieben ANDERS

Wir unterstützen

Gesicht zeigen

Gesicht Zeigen!
Für ein weltoffenes Deutschland

Augen auf – Ohren auf – Mund auf. Gesicht Zeigen kann man eigentlich täglich und überall. 

Das sind wir. Ein Verein, ein Team. Wir stehen und arbeiten für Respekt und Toleranz. Gegen Rassismus, Antisemitismus und rechte Gewalt. Wir geben unseren Themen viele Gesichter: Kampagnen, Fortbildungen, Veranstaltungen, Workshops. Wir sind in der Öffentlichkeit genauso aktiv wie an der Basis. Wir leben Demokratie und arbeiten für die Stärkung der Zivilgesellschaft. Aktuell, politisch, interaktiv.

Berlin gegen Nazis

„Berlin gegen Nazis“ 
Wir sind viele!

Wir sind ein breites Netzwerk gegen Rechtsextremismus und Rassismus mit starken Partnern und starker Unterstützung. „Berlin gegen Nazis“ dient als Informationspool und Mobilisierungskette sowie als Servicestelle für alle Berlinerinnen und Berliner. Werden Sie Partner von Berlin gegen Nazis. Setzen Sie ein Zeichen gegen Rassismus, Homophobie und Antisemitismus. Zeigen Sie, dass wir viele sind!

berliner-toleranzbuendnis.de

Berliner Toleranzbündnis (BTB) 
von MANEO

Das Berliner Toleranzbündnis will mit Aktionen und Initiativen öffentliche und gemeinschaftliche Zeichen setzen: gegen Homophobie und Hassgewalt, damit gegen jede Form von Hassgewalt, und für gesellschaftlich Toleranz und Vielfalt.

Das Toleranzbündnis schafft ein Netzwerk, eine „Gay-Straight-Alliance“, mit dem sich gemeinsam kraftvoll für Toleranz in Berlin eingesetzt wird.